Suchfunktion

Terminvorschau

Datum: 06.03.2015

Kurzbeschreibung: Strafverfahren vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Mosbach am 11.03.2015, um 14.30 Uhr wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl

Die Staatsanwaltschaft Mosbach wirft dem 48-jährigen Angeklagten Folgendes vor:

Er habe sich in der Zeit von Ende 2013 bis Ende 2014 unter Verwendung einer Plastikkarte Zugang zu den Wohnungen der Geschädigten in einem Mehrfamilienhaus in Neunkirchen verschafft dort und in 7 Fällen Büstenhalter, Slips, Strümpfe, Nachthemden, Blusen, T-Shirts, Nagellacke und ein Laptop entwendet, um die Gegenstände, auf die er keinen Anspruch gehabt habe, für sich zu behalten. Den Geschädigten sei ein Schaden von insgesamt rund 4.500,- € entstanden.

Er habe in der Zeit zwischen Mitte 2012 und Frühjahr 2014 in 3 weiteren Fällen aus der für alle Bewohner des vorgenannten Mehrparteienhauses in Neunkirchen zugänglichen Waschküche vom Wäscheständer im Eigentum der Geschädigten stehenden Büstenhalter, Slips, Strümpfe, Kleider und ein Nachthemd entwendet, um die Gegenstände, auf die er keinen Anspruch gehabt habe, für sich zu behalten. Den Geschädigten sei ein Schaden von insgesamt rund 1.000,- € entstanden.

Der Angeklagte befindet sich aufgrund Untersuchungs-Haftbefehls des Amtsgerichts Mosbach seit dem 05.12.2014 in Haft.

Der Angeklagte gilt bis zu seiner rechtskräftigen Verurteilung als unschuldig.

Die 1. Große Strafkammer ist mit dem Vizepräsidenten des Landgerichts Dr. Ganter, zwei Berufsrichtern und 2 Schöffen besetzt.

Zum Termin sind ein Sachverständiger und 4 Zeugen geladen.

Fußleiste